Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    5. Mitteldeutsche Radverkehrskonferenz

    Mittwoch, 13. April 2016

    domimage

    Der Radverkehr als ein wichtiger Partner im Umweltverbund erlebt in den letzten Jahren bundesweit eine Renaissance. Überall steigen Menschen aufs Rad und prägen damit eine umweltfreundliche Mobilität. Dies ist auch in den Städten und Gemeinden in Mitteldeutschland gut sichtbar. Die Stadt Leipzig und die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland unterstützen seit vielen Jahren die Radverkehrsentwicklung und Vernetzung der Radverkehrsexperten und –interessierten in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Eine Plattform für diesen Wissenstransfer sind die Mitteldeutschen Radverkehrskonferenzen.

    Radfahren schont die Umwelt und fördert die Gesundheit und ist bei Entfernungen bis 5 km das effektivste Verkehrsmittel. Diesen Vorteil aber auch insbesondere die finanziellen Vorzüge erkennen auch immer mehr Unternehmen und ermutigen ihre Arbeitnehmer das Fahrrad für Arbeits- und Dienstwege zu nutzen. Im Logistikbereich setzt man verstärkt auch auf Lastenräder zur Verteilung von Waren auf kürzeren Strecken. Mit dieser Entwicklung, aber auch aufgrund des gestiegenen Anspruches der Radfahrenden an die Qualität und Vielfalt von Fahrrädern besitzt der Radverkehr auch wirtschaftliche Potentiale die im ersten Schwerpunktblock der Mitteldeutschen Radverkehrskonferenz erörtert und diskutiert werden.

    Das System Radverkehr besitzt darüber hinaus auch Potentiale hinsichtlich der Verknüpfung der Verkehrssysteme, insbesondere zum öffentlichen Personennahverkehr. Wirkungsbereiche von ÖV-Haltestellen können so umweltfreundlich vergrößert und der ÖPNV kann von steigenden Nutzerzahlen profitieren. Andererseits erweitert die Verknüpfung mit dem ÖPNV auch die Reichweite für Radfahrende. Die Potentiale der Intermodalität für den Mitteldeutschen Raum sind ein weiterer Schwerpunkt der Mitteldeutschen Radverkehrskonferenz.

    Für Rückfragen zur Anmeldung oder zur Konferenz steht der Radverkehrsbeauftragter der Stadt Leipzig, Herr Rickmeyer (E-Mail: jan.rickmeyer@leipzig.de; Telnr.:0341 123 3410) zur Verfügung.

    Programm
    09:00 Uhr Ankunft der Teilnehmer/Registrierung
    09:30 Uhr
    Begrüßung und Einleitung

    09:40 Uhr
    Impulsvortrag

    Moderator: Michael Adler, Geschäftsführer tippingpoints

    10:00 Uhr
    Block I: Radverkehr und Wirtschaftsverkehr: ein Widerspruch?

    Wirtschaftskraft Radverkehr und die Wiederentdeckung des Lastenrades
    Gunnar Fehlau, Geschäftsführer pressedienst-fahrrad GmbH

    10:30 Uhr Kaffeepause
      11:00 Uhr
    Potentiale des Radverkehrs für Logistikunternehmen

    Johannes Gruber, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR),
    Institut für Verkehrsforschung

      11:30 Uhr
    Radverkehr als Bestandteil von Mobilitätskonzepten für Unternehmen

    Christoph von Radowitz, econtact Mobilitätskonzepte

      12:00 Uhr
    Diskussionsrunde zu den Vorträgen des Block I

    12:30 Uhr Mittagspause
    13:15 Uhr
    Block II: Bedeutung von Netzwerken für den Radverkehr

    Thema: Bestandteile zur Gründung einer AGfK
    Christine Fuchs, Geschäftsführerin AGfS NRW

      13:45 Uhr
    Interkommunale Zusammenarbeit bei der Planung von Radschnellwegen
    Jens Stachowitz, Kommunalberatung, BAK Radschnellwege

      14:15 Uhr
    Diskussionsrunde zu den Vorträgen des Block II

    14:30 Uhr
    Block III: Themen der Projektgruppe Radverkehr in Mitteldeutschland

    Intermodale Verknüpfungen zwischen Radverkehr und ÖPNV
    Heinrich Strößenreuther, Agentur für Clevere Städte

    15:00 Uhr
    Offene Themendiskussion zukünftige Schwerpunkte für die PG Radverkehr

    15:45 Uhr
    Zusammenfassung, Ausblick und Verabschiedung

    Michael Jana, Amtsleiter Verkehrs- und Tiefbauamt Stadt Leipzig

    16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

    Veranstaltungsort


    Leipziger Messe GmbH
    Kongresszentrum Halle 3
    Messe-Allee 1
    04356 Leipzig

    Kostenpflichtige Parkplätze stehen am CCL (Congress Center Leipzig) zur Verfügung.

    Der Zugang zur Halle 3 erfolgt über den separaten Eingang an Halle 1.

    Download
    new mobility Geländeplan (PDF, 3,7 MB)

    Seite drucken
    Zurück nach oben
    Impressum| Datenschutz & Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2016. Alle Rechte vorbehalten